Ist die Digitalisierung „öko“? Kostenloser Online-Vortrag der Verbraucherzentrale Hamburg

Ist die Digitalisierung „öko“? Kostenloser Online-Vortrag der Verbraucherzentrale Hamburg

Unser privates wie berufliches Leben spielt sich zunehmend in der digitalen Welt ab. In der Corona-Krise hat die Digitalisierung unserer Gesellschaft sogar noch einen spürbaren Schub erfahren: Web-Konferenz statt persönliches Treffen, E-Mails statt Briefe, ePaper statt Zeitungen, Streaming statt Fernsehen, Instagram statt Fotoalbum. Dabei wird die Digitalisierung oft als Lösung für unseren steigenden Ressourcen- und Energieverbrauch angesehen. Doch wie ökologisch und ressourcensparend ist digitales Leben wirklich?

Anlässlich des bundesweiten Digitaltags am 18. Juni gibt die Verbraucherzentrale Hamburg in diesem kostenlosen Online-Vortrag einen Überblick über die Auswirkungen dieser Entwicklung auf Mensch und Umwelt. Interessierte erfahren, wo die versteckten Probleme der Digitalisierung liegen. Außerdem erhalten sie nützliche Tipps, um auch in der digitalen Welt nachhaltig handeln zu können.

Termin:  Freitag, 18. Juni 2021, 
18.30 bis 20.00 Uhr
Referent:  Tristan Jorde, Umweltexperte
Kosten:  unentgeltlich
Anmeldung: erforderlich unter www.vzhh.de/veranstaltungen

Dieser Vortrag unterstützt die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen / SDG 12 Nachhaltiger Konsum. Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale Hamburg wird von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft gefördert.

Bei Rückfragen zu dieser Meldung: Tristan Jorde, Tel. (040) 24832-163 (Durchwahl bitte nicht veröffentlichen).

Mit freundlichen Grüßen

Pressestelle
Verbraucherzentrale Hamburg e.V.
Kirchenallee 22
20099 Hamburg
Tel. (040) 24832-100
Fax (040) 24832-2100
presse@vzhh.de
www.vzhh.de

Rundblick Reporter

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelles x