Foodsaveing

Foodsaveing

In Deutschland werden laut Bundesumweltministerium elf Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr weggeschmissen. Die Naturschutzorganisation WWF hat ausgerechnet: Zählt man den Abfall dazu, der schon bei der landwirtschaftlichen Produktion entsteht, dann landen mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr im Müll – das ist ein Drittel des aktuellen Nahrungsmittelverbrauchs. Ein Großteil davon, fast 40 Prozent, fällt in Privathaushalten an. Laut WWF beträgt der weltweite Verlust an Lebensmitteln pro Kopf zwischen 180 und 190 Kilo im Jahr.

Gegen die Verschwendung von Lebensmitteln in Trittau und Umgebung gehen auch einige Privatpersonen aus dem Amt Trittau vor. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Facebookgruppe  “Foodsaveing Trittau und Umgebung” sammeln sie überschüssige Nahrungsmittel ein und stellen diese kostenlos zum Abholen online. Sobald ein Mitglied der Gruppe etwaas Online anbietet können alle anderen Mitglieder in Trittau unter bestimmten Regeln diese abholen. Anderen Bürger*innen wird aufgezeigt, wie viel Gutes wir einfach wegwerfen – und dass das nicht sein muss. Lebensmittelverschwendung kann verhindert werden.

Wer Fragen hat oder gerne Mitmachen möchte beim Foodsaving in Trittau und Umgebung, wende sich an die Admins der Gruppe, die in der Gruppenbeschreibung aufgeführt sind.

Auch die Bundesregierung findet inzwischen: “Viel zu viele Lebensmittel werfen wir weg.” Elf Millionen Tonnen landen hierzulande jedes Jahr im Müll. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat deshalb die Kampagne “Zu gut für die Tonne!” gestartet. Auf der dazugehörigen Internetseite stellt die Behörde Rezepte zum Resteverwerten zusammen und gibt Tipps, wie man übermäßigen Abfall vermeidet.

Rundblick Reporter

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelles x